„…anfangen zu erzählen“: Neues Polnisches Theater.

von Wojciech Tomczyk u.a.

Zwischen Zürich und Wien, zwischen Hamburg, Berlin und München wird polnische Dramatik meist übersehen. Zu Unrecht, denn was polnische und deutschsprachige Theaterstücke wirklich trennt, ist lediglich die andere Sprache, und nicht der Stoff, aus dem die Träume sind. Der vorliegende Band gibt einen repräsentativen Überblick über die thematische und formelle Vielfalt der neuesten polnischen Dramatik aus

Tadeusz Kantor. Das Brett der letzten Rettung

von Klaus Dermutz

Tadeusz Kantor wurde am 6.4.1915 in Wielopole Skrzyńskie geboren und starb am 8.12.1990 in Krakau. Der weltweit bewunderte Theater-Regisseur und Künstler thematisierte die Schrecken und die Gräueltatendes 20. Jahrhunderts. Mit der Gründung des Teatr Cricot² (ein Anagramm von to circ – »das ist Zirkus«) im Jahr 1955 befreite Kantor das Theater von der Dominanz des Textes und