Polen, ein Einwanderungsland (für Deutsche)?

03.02.2017 | 19:00 Uhr | Deutsch & Polnisch | 

Wir laden Sie herzlich zum neuen Wissenschaftssalon der Deutsch-Polnischen Wissenschaftsstiftung und der Onlineplattform Polenstudien.Interdisziplinär ein:

„POLEN, EIN EINWANDERUNGSLAND (FÜR DEUTSCHE)?“

2009 war Polen das beliebteste Einwanderungsland für Deutsche nach der Schweiz und den Vereinigten Staaten. 2011 sind sogar mehr Deutsche nach Polen aus- als Polen nach Deutschland eingewandert. Die Mehrzahl dieser

Roswitha Schieb / Reisefreiheit

27.01.2017 | 19:00 Uhr | Sprache: Deutsch | Eintritt: 4 € | 

„Nach der Wende, nach 1989, nach dem Fall des Eisernen Vorhangs hätte es vom Westen aus einen neugierigen, ja abenteuerlustigen Blick in Richtung Osten geben können, vergessene Orte und Regionen Mittelosteuropas hätten wieder ins Bewußtsein gerückt, weiße Flecken und blinde Stellen auf der Landkarte mit neuem Leben gefüllt

Matthias Kneip / Reise in Westpolen

20.01.2017 | 19:00 Uhr | Sprache: Deutsch | Eintritt: 4 € | 

Der Schriftsteller und Publizist Matthias Kneip stellt sein neues Buch „Reise in Westpolen. Orte, die Geschichte erzählen“ vor. Nach seinen Büchern „Polenreise“ (2007) und „Reise in Ostpolen“ (2011) reist Matthias Kneip erneut nach Polen, diesmal in den Westen des Landes. Von Kolberg/Kołobrzeg und Stettin/Szczecin im Norden Richtung Waldenburg/Wałbrzych

Buchvernissage: Perigraphien. Europas Ränder – Europas Mitte

14.01.2017 | 18:00 Uhr | 

Neues Jahr, neues Buch – das wollen wir feiern!

Mit Gesprächen rund ums Buch bei Wein – am Samstag, 14.1.2017 um 18 Uhr im Buchbund.

Wir laden Sie herzlich ein!

Mehrsprachigkeit und eine Vielfalt der Identitätsfacetten gelten als Maßstab für ein europäisches Denken. Eine Kultur, die von ebendiesen Phänomenen geprägt war, hatte sich in einzigartiger

Salonik 1-2-3: Treffen für polnischsprachige Eltern & Kinder

17.12.2016 | 14:30 Uhr | Polnisch & Deutsch | Eintritt frei

Liebe Freunde des Salonik 1-2-3,

Ihr habt es sicherlich während der letzten drei Jahre mit den Saloniki schon gemerkt: Wir haben eine große Schwäche für unsere kulinarischen Erinnerungen. Wir lassen die Gerichte und Gerüche unserer Kindheit immer wieder gerne aufleben, neu beleben und neu auslegen – vor allem zu

Miasteczko Poznań: spotkanie z redakcją czasopisma

02.12.2016 | 19:00 Uhr | Polnisch |

„Miasteczko Poznań” – spotkanie z redakcją czasopisma społeczno-kulturalnego z udziałem Zbigniewa Pakuły i Jana Kwiatkowskiego.

Czasopismo ukazuje się od 14 lat. Opowiada o żydowskiej przeszłości miasta i regionu, opisuje współczesne wydarzenia inspirowane idiomem żydowskim. Jest lokalnym projektem dotyczącym pamięci, otwartym na wielokulturowość i różnorodność. O czasopiśmie pisała prof. Anna Wolff-Powęska: „to najpiękniejszy prezent,