Matuszek / Helbig / Wiek (nie)męski

18.05.2018 | 19:00 Uhr | Polnisch | Eintritt frei |

Brygida Helbig przedstawia: „Wiek (nie)męski. Szkice o literaturze i varia“ (Kraków 2017) prof. Gabrieli Matuszek to zbiór tekstów publikowanych w ciągu ostatnich kilkunastu lat. Obejmuje on bogaty wachlarz zagadnień: od porównawczych analiz prozy polskiej i europejskiej (w tym – niemieckiej), poprzez interpretacje poszczególnych utworów literackich, teksty poświęcone wybitnemu tłumaczowi literatury

Mein Bartoszewski: Wolfgang Templin und Marcin Barcz im Gespräch

25.05.2018 | 19:00 Uhr |Deutsch |

Am 24.04.2015 starb im Alter von 93 Jahren Wladyslaw Bartoszewski, der Politiker, Historiker und „Brückenbauer“ zwischen Deutschland und Polen.

Zwei Zeitzeugen, die ihn durch eine langjährige Zusammenarbeit und durch private Gespräche gut kennen, begegnen sich, um über ihre persönlichen Eindrücke und Erlebnisse von den Begegnungen mit Wladyslaw Bartoszewski zu berichten:

MARCIN BARCZ, enger Mitarbeiter

Gespräch über Rachela Auerbach mit Karolina Szymaniak und Jan T. Gross

26.04.2018 | 19:00 Uhr | Polnisch & Deutsch | Eintritt: 4 € |

„​R​achel Auerbach​s Schriften aus ihrer Zeit im Warschauer Ghetto überdauerten in Emanuel Ringelblums Untergrundarchiv. Sie sind ein außergewöhnliches Zeugnis, bilden sie doch unterschiedliche Blickwinkel ab: Auerbach schreibt als Autorin und leidenschaftliche Anhängerin der jüdischen Kultur, deren unaufhaltsame Vernichtung sie mitansehen muss; sie schreibt als Mitarbeiterin Ringelblums, die

Buchvorstellung: Zugezogen. Flucht und Vertreibung – Erinnerungen der zweiten Generation

06.04.2018 | 19:00 Uhr | Deutsch | 

„Die Zahl der deutschen Vertriebenen und Flüchtlinge um 1945 betrug mehr als zehn Millionen Menschen. Auch in anderen Ländern, allen voran Polen, gab es einige Millionen Vertriebener. Die Zahl der zwischen 1945 und etwa 1970 in solchen Flüchtlings- und Vertriebenenfamilien Geborenen, die sogenannte „zweite Generation der Vertriebenen“, ist entsprechend groß.

Diese Anthologie beruht

Lesung & Gespräch mit Oleksandr Irwanez: „Pralinen vom roten Stern“

16.03.2018 | 19:00 Uhr | Ukrainisch mit Konsekutivübersetzung ins Deutsche | Eintritt: frei |

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Liebhaber und Liebhaberinnen der ukrainischen Literatur,

am 16.03.2018 kommt im Rahmen seiner Teilnahme an der Leipziger Buchmesse einer der bekanntesten ukrainischen Schriftsteller Oleksandr Irwanez zur Lesung nach Berlin. Wir laden Sie und Euch hiermit herzlich zu dieser Lesung ein! Er

Historia wielkiego przekrętu

24.03.2018 | 19:00 Uhr | Polnisch | Eintritt: frei |

„Skoro krzywda twojej rodziny polegała na tym, że straciliście kamienicę, a moja na tym, że zabili mi dziadków i rodziców, to dlaczego odszkodowanie masz dostać ty, a nie ja? Dlaczego utrata nieruchomości jest wyżej ceniona niż utrata rodziny zaangażowanej w obronę ojczyzny? Jak oddać prawowitym właścicielom to, co komuna zabrała,