Oppenheim-Haus / Breslauer Geschichte

01.02.2019 | 19:00 Uhr | Deutsch | Eintritt frei | 

Die letzten Monate des Zweiten Weltkriegs machten Breslau zu einem Trümmerfeld. Doch heute bewegt man sich wieder in einer modernen Stadt, aus deren Zentrum seit ihrer Ernennung zur Europäischen Kulturhauptstadt 2016 die grauen Ecken verschwunden sind. Am Salzmarkt 4 überstand das Oppenheim-Haus wie durch ein Wunder das Inferno der letzten

Ostrowska / Wanat / Przemilczane

18.01.2019 | 19:00 godz. | Jezyk: Polski | Wstep: 4 € |

„Seksualność w trakcie zbrojnego konfliktu najczęściej sprowadza się do przemocy: masowych gwałtów, zniewolenia, naznaczania. Doświadczenie seksualnej pracy przymusowej w nazistowskim burdelu nadal pozostaje w sferze tabu. Przemilczany pozostaje sam fakt istnienia systemu kontrolowanego nierządu, przemilczane są jego ofiary. Przemilczany jest też okres powojenny – czas, w którym wojenny

Berger / Kosmala / Der Kutscher und der Gestapo-Mann

25.01.2019 | 19:00 Uhr | Deutsch | Eintritt: 4 € | 

Aus Anlass des Holocaust-Gedenktages

Vorstellung des Buches „Der Kutscher und der Gestapo-Mann“ vom Autor Gabriel Berger im Gespräch mit der Historikerin Frau Dr. Beate Kosmala

In dem Buch „Der Kutscher und der Gestapo-Mann“ lässt der Autor Gabriel Berger einige jüdische Überlebende der Massaker und Deportationen aus der polnischen Stadt

Jan T. Gross / …bardzo dawno temu, mniej więcej w zeszły piątek…

04.01.2019 | 19:00 Uhr | Polnisch & Deutsch | Eintritt: 4 € | 

Zapraszamy na rozmowę z Janem Tomaszem Grossem. Spotkanie odbędzie się z okazji ukazania się wywiadu rzeki pt. „…bardzo dawno temu, mniej więcej w zeszły piątek…“ (Wyd. W.A.B., 2018) O życie w Polsce i na emigracji Jana Tomasza Grossa pytać będą Ula Ptak i Marcin Piekoszewski.

Rozmowa tłumaczona

Tokarska-Bakir / Unter dem Fluch

30.11.2018 | 19:00 Uhr | Polnisch & Deutsch | Eintritt: 4 € |

„Unter dem Fluch. Gesellschaftsporträt des Pogroms in Kielce“ ist ein mikrohistorisches Fresko, das viele völlig unbekannte Aspekte des Pogroms enthüllt. Das aktuelle Buch von Joanna Tokarska-Bakir ist eine Darstellung des sozialen Kontextes, in dem das Pogrom möglich wurde: Stimmungen, Überzeugungen, Weltanschauungen, die nach dem Krieg im täglichen

Die Kunst, Platonow zu übersetzen: Adam Pomorski im Gespräch mit Gabriele Leupold

19.11.2018 | 19:00 Uhr | Polnisch & Deutsch | Eintritt: 4 € |

„Es ist im 20. Jahrhundert kein schöneres, furchtbareres und klügeres Buch über Totalitarismus und Utopie geschrieben worden. Nichts, was der Ausdrucksstärke und dem Grauen von Andrej Platonows „Baugrube“ gleichkäme.“ Andrzej Stasiuk

Zwei Übersetzer/innen haben in jüngster Zeit Andrej Platonows Kurzroman Die Baugrube (1929) aus dem Russischen neu übersetzt – ins Polnische